Lichtbotschaften aus der Quelle

Heilerin & Medium

Wie werde ich glücklich und zufrieden?

Wie werde ich glücklich und zufrieden? | Der Blog von Alexandra Kind
photopitu

Unser Glück hängt zu 100 Prozent von unseren Gedanken ab. Je nachdem, wie wir eine Situation sehen, sind wir glücklich oder nicht. Es sind nicht die neuen Schuhe, die uns glücklich machen, sondern die Tatsache, dass wir in unseren Gedanken die neuen Schuhe für gut halten. Sobald wir die neuen Schuhe besitzen und sie ein paar Tage getragen haben, steigern sie nicht wirklich unser Glück – es sei denn, wir denken jedes Mal, wenn wir sie anziehen: „Toll, ich liebe diese Schuhe!“

Unsere Gedanken machen uns glücklich!

Es sind nicht die äußeren Dinge, die uns glücklich machen, sondern unsere eigenen Gedanken. Sie sind dafür verantwortlich, wie wir uns fühlen.

Ab einem gewissen Bewusstseinsgrad übernimmt unsere Seele die Führung und die Gedanken verlieren an Macht. Ab dann gewinnen unser Bewusstsein und unsere Gefühle an Bedeutung. Bis dahin, solange wir noch von unserem Verstand gesteuert werden, ist es wichtig, auf die Qualität unserer Gedanken zu achten.

Manche werden sagen, dass es unmöglich ist, immer positive Gedanken zu haben, und das stimmt auch. Aber darum geht es nicht. Es geht vielmehr darum, darauf zu achten, dass wir manchmal auch weniger positive Gedanken haben. Denn: Wenn alte Emotionen oder Energien in uns schlummern, die nicht so positiv sind (egal woher sie kommen), dann entstehen noch negative Gedanken. Ich sage hier bewusst „noch“, denn irgendwann, wenn man den ganzen Ballast losgeworden ist, beruhigen sich die Gedanken und werden von selbst positiv.

Was tun bei negativen Gedanken?

Wenn du heute noch von negativen Gedanken geplagt wirst, kannst du eines tun: deine alten Gefühle wahrnehmen und bewusst spüren. Jeden Tag ein bisschen. Das hilft dir sehr, Klarheit in dir zu schaffen. Beobachte sie einfach, ohne sie verändern zu wollen. So nimmst du sie an und sie klären sich.

Und wer all seine alten Emotionen geklärt hat, wird glücklich.

Wahrnehmen und annehmen – wie Meditieren heilt.

Glück erreichen wir also letztlich, indem wir unser Bewusstsein schärfen. Indem wir uns der Dinge, die in unserem Leben geschehen, immer bewusster werden und indem wir unsere eigenen Gedanken und Gefühle bewusst beobachten. Nichts anderes tun, als sie zu beobachten, bis sie alle positiv werden. Das kann ein paar Jahre dauern, aber irgendwann stellt sich das Glück ein.

Erreiche immer mehr das, was du dir von Herzen wünschst!

Meine Angebote helfen dir, deine eigenen Grenzen zu sprengen, damit du dir ein Leben erschaffen kannst, das dich wirklich glücklich macht.

Jetzt entdecken

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00 CHF